Hustensaft selber herstellen

Hustensaft aus natürlichen Zutaten

Ein wirksamer Hustensaft lässt sich leicht selbst herstellen:

 

• Zwiebel-Hustensaft

1 große Zwiebel in Scheiben schneiden und mit ca. 2-5 Essl. Honig vermischen. 12 Stunden
ziehen lassen. Den Saft dann sorgfältig von der Zwiebel trennen. Teelöffelweise bei Husten
verabreichen (bis 6 Essl. Täglich). Alternativ zum Honig kann Rohrzucker oder normaler
Zucker verwendet werden.
oder schnell schnell: Zu gleichen Teilen Zwiebel und Kandiszucker mischen und mit etwas
Wasser ohne Deckel solange kochen lassen, bis ein Sirup entstanden ist. Diesen durch ein
Sieb geben und danach gut abkühlen lassen.


Kinder mögen folgenden Saft häufig lieber als Zwiebelsaft:

• schwarzer Rettich-Hustensaft

Einen schwarzen Rettich nehmen und ihn von oben etwas aushöhlen. Dann ein langes
schmales Loch vom Boden der Aushöhlung zur Spitze bohren. In die Aushöhlung braunen
Zucker füllen. Den Rettich am besten in einschmales Glas stellen, so dass die Spitze in der
Luft hängt. Der Zucker zieht Rettichsaft, wird flüssig und tropft unten heraus. Fertig ist der
Hustensaft. Alternativ verfahren, wie mit einer Zwiebel.

 

• Sonstiges

Mischen Sie 250 ml Wasser mit 1 Teelöffel getrocknetem Spitzwegerich und 1 Teelöffel
Thymian, 100 Gramm gehackten Zwiebeln und 100 Gramm braunem Kandiszucker und
lassen Sie es so lange köcheln, bis der Zucker aufgelöst ist. 1 Teelöffel Huflattich kann noch
zugegeben werden. Die Mischung noch warm in ein Schraubverschlussglas (Marmeladenglas)
abseihen (durch ein Sieb) und abkühlen lassen. Bis zum dritten Lebensjahr dreimal bis
viermal täglich 1 bis 2 Teelöffel. Ab dem dritten Lebensjahr dreimal bis viermal täglich 1
Esslöffel, bis sich der Husten bessert. Ab dem Schulalter dreimal bis viermal täglich 2
Esslöffel. Der Hustensaft kann eine Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.



















.